Biographie

Das Romano Licker schon auf zahllosen Bühnen stand, sieht man jeder seiner Bewegungen an. Seine unglaublich energiegeladene Stimme füllt jeden Raum. Wilde Lieder über Whisky gehören dabei ebenso zu seinen Schöpfungen, wie träumerisch vertonte Hymnen an die Lichter der Nacht. 

Mit seiner neuen EP “Tagtraum” begibt man sich auf eine musikalische Reise – vom hektischen berliner Großstadtleben bis in surreale Landschaften zwischen Traum und Wirklichkeit. Wie das alles zusammengeht? –  “In meinem Chaos lauert Frieden” – die wohl treffenste Liedzeile für das deutschsprachige Debut des jungen Künstlers.

Mit Hochdruck arbeitet er derzeit an seinem Debutalbum “Between Worlds” welches im Sommer 2017 auf Yaron Records erscheinen wird.

2013 produzierte er während seiner Zeit auf der Insel La Gomera seine erste CD „Aufbruch EP“, die im August auf dem Lichtblick Festival ihre Veröffentlichung feierte. In ihr vereint er auf der Reise aufgenommene Samples und Gitarrenklänge mit elektronischen Elementen. Als seine Inspiration nennt er Nils Frahm und seinen feinfühligen Umgang mit Geräuschen und der Fusion akustischer und elektronischer Musik.

Zeitgleich gründete er mit dem Cinematographen Nils Strüven und dem Photographen Thomas Stibenz die Singer/Songwriter Plattform „Abandoned Couch“, welche ganz im Geiste von Berlin, Musiker auf verlassenen Sofas der Stadt aufnimmt und diese in einem Youtube-Channel veröffentlicht.
Mit seiner Singer/Songwriter Musik tritt er in Bars und auf Veranstaltungen auf und kombiniert je nach Auftritt eine Vielzahl von Instrumenten.